Regen verhindert gutes Ergebnis für die #203

By
Updated: August 19, 2015

Das Fahrerduo Gilbert und Markus, die den BMW 325i in der Klasse H5 bewegen, musste den 6. RCN Lauf als Erfahrung verbuchen. Der einsetzende Regen zur Rennhälfte verhinderte eine bessere Platzierung.

Den ersten Turn fuhr der Hamburger Gilbert Moedebeck. Gestartet bei guten und trockenen Bedingungen, öffnete kurz vor dem geplanten Boxenstopp der Himmel seine Pforten. Doch Gilbert legte eine Glanzleistung hin und bestätigte die Setzzeit ohne Strafpunkte, hielt den Rennwagen trotz Slicks auf der nassen Fahrbahn und übergab schließlich auf Platz 3 liegend an Markus Unkhoff. Frisch aufgetankt und auf Semi-Slicks gewechselt, ging es dann für den Koblenzer Markus Unkhoff auf die nasse Piste. “Leider bekam ich die Reifen nicht richtig warm und konnte im nassen die Sollzeit nicht ganz mitgehen”, sagte Markus Unkhoff. Dies führte zu einer Menge Strafpunkte und so war an ein Podest nicht mehr zu denken. Als die Strecke nach und nach abtrocknete, lief es wieder ein bisschen besser. Doch zum Ende hin fiel auch noch die Verbindung zur Box aus und es fehlte sogar eine Runde. Gilbert Moedebeck ist aber optimistisch und mach Mut: “Wir haben sehr viel gelernt bei diesem Lauf und werden am 19. September wieder voll angreifen!”

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.