Die Schneeballschlacht in der Grünen Hölle bei der VLN2!

By
Updated: April 17, 2019

Die VLN2 hat leider ein sehr schnelles Ende gefunden und die Eifel hat gezeigt was in ihr steckt.

Mit einem Perfekt vorbereitetem Auto startete das Team von Ahrtal Motorsport am Freitag mit den Taxifahrten. Der BMW lag gut und alle waren voll motiviert im 2 Lauf der VLN richtig angreifen zu können. Wir hatten viel Spaß mit unseren Taxigästen und Ihnen hat die Fahrt durch die Grüne Hölle sehr gut gefallen. Das Grinsen auf den Gesichtern war deutlich zu sehen. Sie konnten einmal richtig hinter die Kulissen eines Rennteams blicken und erfahren was alles benötigt wird um an so einem VLN Lauf teilnehmen zu können.

Nach den Taxifahrten ist aufgefallen das der BMW Öl verlor. Sofort machte sich das Team an die Arbeit um den Fehler zu finden und zu beheben. Der Übeltäter war schnell gefunden. Eine Leitung der Servopumpe war undicht. Augenblicklich wurde diese ausgebaut und neu Abgedichtet, damit dem Rennen am nächsten Tag nichts mehr im Wege stand.

Am nächsten Morgen stand das ganze Team startklar bei 1 °C bereit um einen schönen Renntag zu bestreiten. Es wurden noch die letzten Feinheiten am Auto erledigt und schon ging das Training los. Fleißig wurden Runden abgespult um das Optimale Reifen und Fahrwerks Setup für diesen Tag zu ermitteln. Am Schluss konnten wir das Training auf dem 6 Platz von 27 Autos in der Klasse V4 abschließen. Mit einem zufriedenstellendem Ergebnis machten wir uns bereit fürs Rennen und rollten in die Startaufstellung. Der Start wurde leicht verzögert da ein paar Schneeflocken vom Himmel vielen. Doch endlich ging es los auf die Einführungsrunde, wo alle Teams energisch versuchten bei den Temperaturen die Reifen warm zu fahren.

Die ersten Kurven waren absolviert,  doch dann wurden wir leider frühzeitig aus dem Renngeschehen gerissen. Ein konkurrierendes Fahrzeug, aus der Klasse V4, hat uns hinten links am Reifen getroffen und somit  das Auto zum Schleudern gebracht. Ein Einschlag blieb uns zum Glück erspart.  Schnellstmöglich fuhr das Auto zurück in die Box wo sich das Team gleich dran machte den Schaden zu begutachten. Gleichzeitig wurde das Rennen durch eine rote Flagge Abgebrochen. Der Grund dafür war heftiger Schneefall. Somit hatte das Team Zeit gewonnen um den Schaden zu reparieren. Es stellte sich her raus, dass die Achse einen Schlag abbekommen hatte. Sofort gab es eine neue Felge und die Achse wurde notdürftig gerichtet. Nun wurden noch fix die Spur und der Sturz neu eingestellt und die Regenreifen wurden auf dem Auto montiert. Gerade als alle Reparaturen durchgeführt waren, wurde bekannt gegeben, dass das Rennen leider nicht mehr aufgenommen wird, da die Witterungsbedingungen es nicht möglich machten.  Der 2 Lauf der VLN wurde nicht gewertet. Doch Ahrtal Motorsport lässt sich nicht unter kriegen und es laufen bereits schon die Vorbereitungen für den nächsten Lauf. Danke für die fleißige Unterstützung durch euch und unseren Sponsoren #Heizkurier #Weingarten1970 #PMPG ihr seid SPITZE!

Wir sehen uns am 27.04.2019 zur VLN3 wieder!

Foto by: https://rubenschaefer.com/

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.