Der Hattrick ist geglückt!

By
Updated: Juli 13, 2020

Auch bei der NLS 2 und 3 konnte Ahrtal Motorsport an dem Erfolg aus dem vergangenen NLS Rennen anknüpfen.

Was ein erfolgreiches Wochenende für das Team Ahrtal Motorsport! Nachdem am Donnerstag die Boxengassen bezogen wurden, wusste noch keiner, wie aufregend das Wochenende werden würde. Doch im Freitagstraining stiegen die Hoffnungen. Durch eine Änderung des Fahrwerkes, lag das Auto besser als je zuvor und die Fahrer waren sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Nun wurde nur noch fleißig auf das Wetter geschaut. Doch es sollte uns wohl gesonnen sein. Es wurde kein Regen gemeldet und es sollten durchgehend angenehme Temperaturen herrschen.

SAMSTAG RENNTAG!
Das Wetter hielt, was es versprach und die Motivation des Teams war hoch! Akribisch wurde der BMW E90 auf das Qualifying vorbereitet. Alles wurde kontrolliert und das Auto wurde frisch vollgetankt. Trotz vieler Gelbphasen konnten wir unser Auto auf P5 für das Rennen platzieren. Nun ging es endlich los. Das Auto fuhr in die Startaufstellung und absolvierte die Einführungsrunde. Und dann hieß es, Green Green Green!!! Der Startfahrer Marc Roitzheim fuhr sicher durch das Feld. Nach ein paar sauberen und schnellen Runden konnte er das Auto auf P3 liegend an John Lee Schambony übergeben. Es war ein sauberer Boxenstopp und Lee konnte die Lücke nach vorn verringern. Als letzter Fahrer stieg Jacob Erlbacher in den BMW ein. Er fuhr ein sauberes Rennen und dann…

Zielflagge!!
Jacob Erlbacher fuhr über die Ziellinie und Ahrtal Motorsport wurde zweiter in der V4!!
Durch den harten Zweikampf an der Spitze ist das führende Auto in der vorletzten Runde leider ausgeschieden. Somit rutschten wir auf den 2 Platz. Das Team war Happy und feierte den 2. Platz! Doch nicht zu viel, denn die NLS 3 stand am nächsten Tag auf dem Plan und das Team war motiviert diese gute Leistung auch im 2. Rennen an diesem Wochenende abzuliefern.

Der nächste Morgen, das nächste Rennen.
Das Team machte sich früh am Morgen motiviert an die Arbeit und bereitete das Auto perfekt für das 2. Qualifying an diesem Wochenende vor. Marc Roitzheim fuhr den ersten Stint und konnte eine sehr gute und saubere Runde abliefern. Direkt am Anfang hieß es dann, Ahrtal Motorsport auf P1. Jetzt wurden fleißig die Zeiten der anderen Teams beobachtet. Doch es schaffte keiner diese Zeit zu unterbieten und somit ist Ahrtal Motorsport in der NLS 3 vom ersten Startplatz in der Klasse V4 gestartet! Die erste Pole für das Team in der V4!

Das Auto kam rein und wurde mit frischen Reifen für das Rennen vorbereitet. Kurze Zeit später ging es zur Startaufstellung. Erneut fuhr Marc Roitzheim den Start. Das ganze Team schaute gespannt auf die Bildschirme und hoffte, dass Marc den BMW heile und knitterfrei durch die Startphase führen konnte. Dies ist ihm gut gelungen. Wir mussten lediglich in dem dichten Gedränge den ersten Platz aufgeben. Doch Jagen macht ja bekanntlich mehr mehr Spaß ;-)!

Es ging heiß her und Marc konnte das Auto knitterfrei an John Lee Schambony übergeben. Lee fuhr, wie man es von ihm gewohnt war, schnelle und solide Runden und schaffte es den Abstand auf P1 etwas zu verringern. Nach einem spannenden und sauberen Stint kam Lee in die Box und das Team machte sich bereit für einen weiteren Reifenwechsel und check des Autos. Jacob Erlbacher stieg in den Rennwagen und das Team war fertig mit dem Boxenstopp.

DOCH DANN… Eine Spurplatte war in einer zuvor abmontieren Felge zu sehen. Sie hatte sich in der Felge verhakt und wurde aus Versehen mit abmontiert. Der Teamfunker wollte das Auto gerade auf die Reise schicken, doch das Team reagierte schnell und hielt das Auto auf. In Rekordzeit wurde das Auto erneut aufgebockt, der Reifen demontiert und die Spurplatte eingesetzt. Innerhalb von Bruchteilen von Sekunden war das Auto wieder bereit und wurde sofort auf die Reise geschickt.

Jacob Erlbacher machte einen sehr guten Job und fuhr bis auf 8 Sekunden an die Führenden heran. Doch leider sollte diese solide und saubere Leistung nicht ganz reichen und Jacob fuhr nach spannenden Runden erneut als Zweiter über das Ziel. Das Team freute sich wahnsinnig über diesen Erfolg und feierte den zweiten Platz. Nun ist das Team heiß auf den Klassensieg und freut sich auf das nächste Rennen!

Danke an unsere Fans für die Glückwünsche! Ohne euch wär der Sport, nicht der Sport, der er durch euch ist! Danke nochmals fürs #stayathome und hoffentlich auf bald!
Auch ein großer Dank an unsere Sponsoren, die uns fleißig unterstützen und ohne die so etwas einfach nicht möglich wäre!

DANKE!!!! an ALLE Sponsoren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.