2016 – Zeit für den nächsten Schritt für Ahrtal-Motorsport

By
Updated: Februar 9, 2016

Von vielen Menschen wird er geträumt, nur wenige leben diesen Traum: Tourenwagen-Rennsport auf der schönsten Rennstrecke der Welt. Ahrtal-Motorsport hat sich die VLN und die Teilnahme am 24h-Rennen zum Ziel gesetzt und arbeitet seit Jahren konzentriert  auf dieses Ziel hin. Marc Roitzheim begann wie viele andere auch in der GLP und erlangte Streckenkenntnis und Erfahrungen, wie es ist, mit über 150 anderen Fahrzeugen gemeinsam die Nordschleife zu befahren. 2012 wagte er den Einstieg in die RCN und machte als Einsteiger in der Light-Variante gleich auf sich aufmerksam, die er sofort für sich entscheiden konnte. Seit 2013 bestritt Ahrtal-Motorsport dann RCN-Rennen, mit unterschiedlichen Fahrzeugen und in unterschiedlicher Besetzung. Man erreichte Klassensiege, man scheiterte mit Reifenschäden, man landete im Mittelfeld und auch in der Leitplanke. Nach drei Jahren, in denen man auch einmal schon in die VLN hineinschnuppern konnte, rückte auch die Rallye Köln-Ahrweiler ins Blickfeld, die man im Spätherbst 2015 zum ersten Mal mit zwei eigens dafür präparierten Fahrzeugen bestritt.
2016 hat Roitzheim deshalb zum Jahr des Überganges erklärt. “Wir wollen 2017 in die VLN einsteigen – getreu unserem Motto #LiveTheMyth. Deshalb stehen dieses Jahr neben den RCN-Läufen definitiv einige VLN-Läufe auf unserem Jahreskalender! Wir wollen damit in diesem Jahr mit einem Fahrzeug den Schwerpunkt von der RCN hinverlagern zu der Königsklasse auf der Nordschleife. Die Unterschiede sind schon enorm und beschränken sich nicht nur auf die Kostenplanung. In der VLN wird jeder Fehler, egal ob technisch oder fahrerisch sofort bestraft. Da war die RCN noch gnädiger, falls man in einer Bestätigungsrunde mal ein kleines Problem hatte. In der VLN geht jede Runde volles Rohr, das hat Auswirkungen auf unser Material, aber auch auf die Fahrer. Wer hier nicht topfit mit sehr gutem Material antritt, der kann gute Platzierungen schon vergessen.” Ob er 2017 dann auch das 24h-Rennen angehen wird, ist derzeit noch nicht entschieden, man spricht aber davon. fest steht, dass Ahrtal-Motorsport in 2016 drei Fahrzeuge in der RCN an den Start bringen und bei einigen Veranstaltungen auch bis zu 5 Starter nennen wird.
Da er im letzten Jahr bei der Rallye Köln-Ahrweiler so viel Spaß gehabt hat, ist auch für 2016 im November der entsprechende Zeitraum bereits fest im Kalender markiert! Derzeit zieht man wieder um – eine größere Halle ist erforderlich geworden. Weitere Informationen auf:  www.Ahrtal-Motorsport.de

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.